Brandgefahr in der Weihnachtszeit

In der Advents- und Weihnachtszeit steigt in deutschen Wohnzimmern die Brandgefahr. Vor allem der sorglose Umgang mit brennenden Kerzen verwandelt festliche Kränze und Gestecke sowie geschmückte Weihnachtsbäume allzu oft in potenzielle Brandsätze, warnen die Sachverständigen von DEKRA.

„Eine große Gefahr geht von brennenden Kerzen aus, die in zu geringem Abstand von darüber liegenden Zweigen, Vorhängen oder Deko-Teilen angebracht sind oder bei Adventskränzen und Gestecken zu weit abbrennen“, sagte Mario Schwarz, DEKRA Niederlassungsleiter in Berlin. „Manchmal fallen auch Kerzen um, weil sie nicht ausreichend befestigt wurden, Kinder unbeaufsichtigt damit spielen oder ein Haustier vor Begeisterung am Tisch hochspringt.“ Eine weitere Gefahrenquelle seien Kerzen minderer Qualität, die auslaufen könnten oder deren Docht umkippen könne.

Gerade in der Weihnachtszeit gibt es die typischen Adventskranz- oder Weihnachtsbaumbrände. Gut beraten sind alle, die einen vollen Eimer mit Wasser bereitgestelt haben. Doch nicht nur in Privathaushalten kommt es zu Bränden:

Jahr für Jahr verlieren aber auch Unternehmen durch Brände und Explosionen ihre Existenzgrundlage. Vorbeugender Brandschutz ist deshalb in allen Betrieben von enormer Bedeutung, denn so können im Ernstfall Menschenleben und Sachwerte gerettet werden. Als Arbeitgeber ist man für den Brandschutz in seinem Unternehmen verantwortlich. Betrieblicher Brandschutz erfordert die Benennung eines oder mehrerer Brandschutzbeauftragter. Sie gelten als zentrale Ansprechpartner im Betrieb, brauchen dafür aber eine spezielle Brandschutzausbildung.

Diese Qualifikation kann über die DEKRA Akademie erlangt werden. In der Brandschutzausbildung lernen die Teilnehmer rechtliche Grundlagen und werden unter anderem in den Bereichen Brandlehre, Brandschutzmanagement sowie in der Zusammenarbeit mit Behörden, Feuerwehren und Versicherern geschult.

Weil betrieblicher Brandschutz ein so wichtiges Thema ist, bildet die DEKRA Akademie nicht nur Brandschutzbeauftragte aus. Wir bieten außerdem eine Ausbildung zum Brandschutzhelfer und die Qualifikation zum Evakuierungshelfer.

Erfahrene Experten vermitteln den Mitarbeitern in zielgerichteten und praxisnahen Brandschutz-Seminaren das erforderliche Fachwissen rund um den Brandschutz in Betrieben. Mitarbeiter sollten regelmäßig zu einer Brandschutzschulung geschickt werden, damit sie die aktuellsten Brandschutzvorschriften kennen und umsetzen können.

Einen Überblick über die verschiedenen Seminare der DEKRA Akademie findet sich unter https://www.dekra-akademie.de/de/weiterbildung-brandschutz/.

Ein Beitrag für Medieninfo Berlin von Edelgard Richter / Dela Press.