Die Versicherungswirtschaft ist zufrieden

Der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV), der rund

450 Mitgliedsunternehmen vertritt, zeigte sich mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 zufrieden. Sas Ergebnis lag im Rahmen der Erwartungen.

Während die Lebensversicherer ein Beitragsminus von 2,2 Prozent auf 90,7 Mrd Euro verbuchten, konnte in der Sparte der Schaden- und Unfallversicherung ein Plus von

2,9 Prozent auf 66,2 Mrd Euro erzielt werden. Die Unternehmen der Privaten Krankenversicherung nahmen 37,2 Mrd Euro ein; das sind 1,1 Prozent mehr als im Jahr 2015.

Dr. Alexander Erdland, Präsident des GDV, erklärte: „Die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres kann sich sehen lassen. Trotz des sehr herausfordernden Umfeld haben die Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr über alle drei Sparten Beitragsstabilität erreicht. Angesichts der niedrigen Zinsen, der demografischen Entwicklung und mancher politischen Verunsicherung ist das Ergebnis der Lebensversicherer durchaus respektabel“.

Besonders erfreulich entwickelten sich die Kraftfahrt- und die Sachversicherung. Das Beitragsvolumen in der Kfz-Versicherung nahm um 2,5 Prozent auf 25,9 Mrd Euro zu. Damit konnten die Einnahmen die Leistungen decken. Die Einnahmen bei der Sachversicherung betrugen 18,7 Mrd Euro; das sind 3,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Leistungen in der Kfz-Versicherung stiegen um 3,9 Prozent auf 22,7 Mrd Euro; in der Sachsparte betrugen die Leistungen 13,9 Mrd Euro; ein Anstieg um 6,8 Prozent, der den Unwettern Ende Mai/Anfang Juni 2016 geschuldet ist, als die Sturmtiefs „Elvira“ und „Friederike“ große Schäden an Autos und Häusern anrichteten.

Die Krankenversicherung nahm 35,0 Mrd Euro an Beiträgen ein, was einen leichten Plus von 1,2 Prozent entspricht, ausgezahlt wurden 25,3 Mrd Euro. Die Einnahmen in der Pflegeversicherung blieben mit 2,2 Mrd Euro stabil; 1,0 Mrd Euro wurden an die Kunden ausgezahlt.

Nicht nur große Firmen sind Ziel von Hackerangriffen, sondern die Cyber-Kriminalität trifft auch kleine und mittlere Unternehmen, weshalb die GDV derzeit in Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedsunternehmen ein Konzept für eine Cyberversicherung entwickelt, die voraussichtlich im zweiten Quartal 2017 zur Verfügung stehen wird.

 

Ein Beitrag für Medieninfo Berlin von Edelgard Richter / Dela Press.