Elite beim Berliner Halbmarathon

 Beim größten deutschen Halbmarathon am 2. April 2017 in Berlin sind nicht nur Spitzenklasse-Läufer aus Deutschland am Start, sondern es kommen die Läufer aus vielen Ländern in die Bundeshauptstadt. Der 37. Halbmarathon ist sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen hervorragend besetzt. Über 34.000 Läuferinnen und Läufer haben sich angemeldet. Bereits seit Ende November 2016 ist der Lauf ausgebucht.

Berlin ist für seine flache und schnelle Strecke bekannt und bietet damit Topläufern wie auch ambitionierten Freizeitsportlern hervorragende Voraussetzungen für schnelle Zeiten.

Bei den Männern werden am Start sein: David Kogel (Kenia), der mit 59:46 vor zwei Jahren Zweiter in Berlin wurde; David Chebii (Kenia) wurde 2011 Dritter in Berlin mit 59:49 und Simon Tesfaye (Eritrea) war mit 61.00 im vorigen Jahr Zweiter in Berlin.

Die Deutschen Philipp Pflieger (Regensburg) mit einer Zeit von 63:51, Steffen Uliczka (Kiel) mit 64:16, Marcel Bräutigam (Erfurt) mit 65:06 und Homiyu Tesfaye (Frankfurt) mit 67:17 werden ebenfalls Bestzeiten laufen.

Bei den Frauen kommen nach Berlin Sabrina Mockenhaupt (Hamburg), die 2009 mit 68:45 Siegerin in Berlin wurde. Edith Chelimo (Kenia) kammit 69:45 ans Ziel. 2016 wurde Elizeba Cherono (Kenia) mit 70:10 Siegerin; im Jahr zuvor war Cynthia Kosgel (Kenia) Siegerin mit 70:52. Des weiteren nehmen teil: Kejeta Melat (Äthiopien/Kassel), die mit 70:27 ans Ziel kam, Anja Scherl (Regensburg mit 71:17, Katharina Heinig mit 72:55 und Monika Stockhecke (Hamburg) mit 74.20.

Wie in vergangenen Jahr findet die Sport- und Gesundheitsmesse BERLIN VITAL in der STATION Berlin am Gleisdreieck statt, erreichbar mit der U-Bahn U1 und U2. Rund 100 Aussteller aus den Bereichen Sport, Gesundheit, Wellness und Lifestyle zeigen ihre Produkte. Rund 60.000 Besucher werden erwartet. Die Messe beginnt am 30. März um 15.00 Uhr und endet am 1. April um 19.00 Uhr.

Ein Beitrag für Medieninfo Berlin von Edelgard Richter / Dela Press.