Kekse sind manchmal einfach unwiderstehlich

Die Feiertage und damit die Zeit der Muße zu Hause sind vorbei und der Arbeitsalltag, für viele im Büro, hat uns wieder. Um für den kleinen Hunger zwischendurch gerüstet zu sein, haben viele Deutsche immer einen Notvorrat an Keksen, Cookies und Co. am Arbeitsplatz.

Aber Vorsicht! Auf diese Leckereien sollte man ein besonderes Auge haben. Immerhin mehr als ein Viertel (28 %) der Deutschen hat im Büro seinem Kollegen oder seiner Kollegin schon einmal einen Keks, Cookie o.ä. stibitzt. Dies hat eine repräsentative online-Befragung* von über 1.000 Verbrauchern in Deutschland ergeben, welche die Fachsparte Feine Backwaren des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie e.V. (BDSI) mit Hilfe des Online-Panels der respondi AG durchgeführt hat.

© Arman Zhenikeyev – Shutterstock.co

Auch im Zug ist man übrigens vorm „Keksklau“ durch Krümelmonster nicht gefeit. Immerhin 18 % der Befragten gaben an, im Zug schon einmal Kekse gemopst zu haben, als die im Abteil Mitreisenden gerade draußen waren und ihre so lecker aussehenden Kekse liegen gelassen haben.

*Für die Umfrage zu Feinen Backwaren hat die respondi AG von Ende Juli 2016 bis Anfang August 2016 insgesamt 1.003 Personen zwischen 18 und 70 Jahren befragt. Die Ergebnisse der Umfrage sind bevölkerungsrepräsentativ nach Alter und Geschlecht.

Quelle: bdsi