Lärmschutz in Schönefeld

 Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH wird den Lärmschutz für die von dem Fluglärm betroffenen Anwohner bürgerfreundlicher machen: Im BER-Lärmschutzgebiet können sich die Anwohner ab sofort moderne Schalldämmlüfter mit Wärmerückgewinnung einbauen lassen, die seit Anfang des Jahres 2017 auf dem Markt sind.

Flughafenchef Dr. Karsten Mühlenfeld begründete den Schritt der FBB wie folgt: „In der Praxis hat sich gezeigt, dass die bislang am Markt verfügbaren Lüfter zwar die Planfeststellungsauflagen erfüllen und bei vergleichbaren Verkehrsprojekten in Deutschland zehntausendfach eingebaut wurden. Seit Anfang des Jahres ist jedoch eine neue Schalldämmlüfter-Generation verfügbar. Sie verfügt über deutlich mehr Komfort als bisherige Geräte. Die Abluftregulierung erfolgt automatisch und die Geräte verfügen über eine Wärmerückgewinnungsfunktion. Wir haben uns entschieden, den BER-Anwohnern diese Lüfter ab sofort zur Verfügung zu stellen“.

Ralf Wagner, Leiter der Schallschutzabteilung der FBB, betonte, dass die Geräte einen deutlichen Komfortzugewinn für die BER-Anwohner mit sich bringen: „Durch die automatische Regulierung der Zu- und Abluft sind keine zusätzlichen Lüftungsplanungen erforderlich. Zudem können die Anwohner eine Wärmerückgewinnung nutzen,durch die deutlich weniger Wärmeverlust als bei den bisherigen Geräten auftritt. Außerdem verfügen die Geräte über Pollenfilter, was besonders für Allergiker interessant ist. Wir denken, dass bald auch weitere Anbieter mit vergleichbaren Geräte auf den Markt kommen werden“.

Als erster Schalldämmlüfter der neuen Generation ist das Modell „Aerovital ambience“ seit Anfang 2017 auf dem Markt. Wieland Frank, geschäftsführender Gesellschafter der Siegenia Gruppe, beschreibt die Vorteile des Geräts: „Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit ist nun die „Aerovital ambience“ verfügbar. Dieser neue Lüfter ermöglicht eine kontrollierte Be- und Entlüftung und ist dabei durch sein geringes Eigengeräusch so gut wie nicht hörbar. Zudem ist er durch seine erstklassige Schalldämmung von bis zu 58 Dezibel sehr gut für den Einsatz im Schallschutzprogramm BER geeignet. Für die Flughafenanwohner bedeutet die im Gerät verbaute Wärmerückgewinnung einen großen Komfortgewinn, denn zwei verbaute Wärmetauscher aus Keramik sorgen für einen Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 85 Prozent. Damit erreicht der „Aerovital ambience“ das Energielabel A bzw. A+. Mit der serienmäßigen, intelligenten Feuchtesteuerung erhalten die Kunden zusätzlich einen wirksamen Schutz gegen mögliche Gefahren der Schimmelbildung“. Dadurch soll die Feuchtigkeit aus den Wohnungen ferngehalten werden.

Alle anspruchsberechtigten Anwohner im Schallschutzgebiet können sich die neuen Lüftungsgeräte einbauen lassen. Wer bereits einen der bisher verfügbaren Schalldämmlüfter hat einbauen lassen, kann die verbauten Geräte gegen die neue Generation austauschen lassen.

Ein Beitrag für Medieninfo Berlin von Edelgard Richter / Dela