Nachwuchs gesucht

Auszubildene ESB_Professional_shutterstock

 

In der Ausbildungsplatzbörse des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie e. V. (BDSI) haben zahlreiche Mitgliedsfirmen des Verbandes ihre vielfältigen Ausbildungsplatzangebote für das Jahr 2017 eingestellt – vor allem im brancheneigenen Ausbildungsberuf Süßwarentechnologe.

 

Folgende Arbeitsplatzangebote stehen gegenwärtig zur Verfügung. Süßwarentechnologe, Fachkraft für Lebensmitteltechnik, Mechatroniker, Maschinen- und Anlagenführer, Elektroniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Energieelektroniker, Fachinformatiker, Fachkraft für Lagerlogistik, Industrie-Mechaniker, Industriekaufleute, Verkäufer, Koch sowie kaufmännische Berufe und zwar jeweils für weibliche und männliche Interessenten.

 

Die BDSI-Ausbildungsplatzbörse gibt Jugendlichen einen kompakten Überblick und hilft, die Suche zu erleichtern. Eine Ausbildung in der Süßwarenindustrie ist attraktiv und krisensicher, denn deutsche Süßwaren sind im In- und Ausland sehr beliebt. Geschätzt werden vor allem der hohe Qualitätsstandard der Produkte „Made in Germany“, aber auch die Kompetenz und Zuverlässigkeit der unternehmen und ihrer Mitarbeiter.

 

Seit dem Wintersemester 2016 bietet die Branche zusätzlich auch ein Suales Studium in Verbindung mit der Ausbildung zum Süßwarentechnologen/in an. In dem bei jungen Menschen und Unternehmen gleichermaßen beliebten Dualen Studium erhalten die Studierenden parallel eine berufliche Ausbildung und eine betriebsnahe Vorbereitung auf das Berufsleben in Kombination mit wissenschaftlich fundiertem theoretischem Fachwissen. Der Duale Studiengang dauert 4,5 Jahre und schließt mit dem „Bachelor of Science Lebensmitteltechnologie (Back- und Süßwaren-Technologie“) ab. Er wird an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe (NRW) sowie an der Hochschule Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern), jeweils in Kooperation mit der Zentralfachschule der Deutschen Süßwarenindustrie (ZDS) in Solingen, angeboten.

 

Ein Beitrag für Medieninfo Berlin von Edelgard Richter / Dela Press.