Offizielle Eröffnung

Mit über hundert Gästen wurde am 22. März 2017 die offizielle Eröffnung des SMARTments business Berlin City-West in der Fasanenstraße 2 gefeiert. Dabei handelt es sich um einen Hotelbetrieb neuen Typs, der in Hamburg und München bereits seine Bewährungsprobe bestanden hat. Ganz in der Nähe zum Bahnhof Zoologischer Garten entstand das Hotel-Projekt mit 35 Serviced-Apartments, initiiert von der DG Steinplatz 4 GmbH und der Immobilienentwickler GBI AG, die inzwischen zwei weitere derartige  Übernachtungsmöglichkeiten in bester Lage planen.

Offizielle Eröffnung : (2 v.ln.)  Dr.Hans Fischer Foto: © Günter Meißner

So sind in der Treskowallee in Berlin-Karlshorst und an der Storkower Straße 183 im Berliner Stadtteil Prenzlauer Bergzwei neue SMARTments im Bau, die im September bzw. Oktober dieses Jahres eröffnet werden sollen.

Das SMARTments business ist gedacht für Projektmitarbeiter, Fernpendler oder Berufseinsteiger, die für längere Zeit ein Quartier in der Hauptstadt benötigen. Auch für Touristen, die einige Zeit in Berlin verbringen wollen oder für Künstler mit einem befristeten Engagement sind die Apartments gut geeignet. „Für diese Gäste passen die Serviced Apartments in der Fasanenstraße 2 ideal, auch weil die City-West als zentraler Ausgangspunkt für Aktivitäten in Berlin immer beliebter wird“, erklärte Dr. Hans Fischer, Geschäftsführer der DG Steinplatz 4. Ursprünglich befand sich auf dem Grundstück das Hotel Astoria, das dort 76 Jahre lang Gäste empfing.

Michael Blind, Geschäftsführer der SMARTments business Betriebsgesellschaft berichtete: „In unseren Häusern gibt es einen Mindestaufenthalt von einer Woche. In der Regel bleiben die Gäste ein bis drei Monate“.

Der neue Haus verfügt über 35 Apartments, davon 25 Studios mit bis zu 24 qm Größe, sechs Studios XL mit 1,5 Zimmern (zirka 27 bis zirka 36 qm). Vier Apartments mit zwei Zimmern bieten 36 bis 47 qm Platz und haben zudem einen getrennten Wohn- und Schlafbereich. Sie sind für Selbstversorgung eingerichtet mit Kitchenette, Geschirrspüler und Kühlschrank sowie sämtlichen Küchen-Utensilien.

Studio Foto: © Günter Meißner

Studio Foto: © Günter Meißner

Badezimmer Foto: © Günter Meißner

Fußbodenheizung und Klimaanlage sind vorhanden; einige Apartments haben einen Balkon oder eine Terrasse. „Das Studio kostet bei einem Aufenthalt von mindestens einem Monat 53 Euro pro Nacht. Bleibt der Gast drei Monate, verringert sich der Betrag auf 45 Euro“, erläuterte Michael Blind.

Ein Beitrag für Medieninfo Berlin von Edelgard Richter / Dela Press.