Schwerpunkte auf der IFA 2017

Die Internationale Funkausstellung (IFA) 2017 in Berlin zeigt vom 1. bis zum September traditionell die neuesten Geräte für Funk und Fernsehen. So werden ultraflache TV-Bildschirme zu sehen sein, die optisch nahtlos mit der Wand verschmelzen und exzellente Bildqualität bieten, HiFi-Komponenten für Musik in extrem feiner Auflösung, zudem Kameras für 360-Grad-Videos, Sprachsteuerungen für Medien und komplett vernetzte Häuser, Mini-Welten aus der Druckerdüse und Geräte, die Fitness unterstützen und für ein gesundes Leben sorgen.

In der Sparte Home Appliances wird wieder ein breites Sortiment aus allen Produkt-Kategorien gezeigt, so dass sich jeder einen Überblick über die Leistungsfähigkeit der Branche verschaffen kann. Innovative Elektro-Groß- und Kleingeräte werden die Messebesucher kennenlernen. In diesem Bereich wird in diesem Jahr ein Umsatzplus von von zwei bis drei Prozent erwartet.

 

Neu ist in diesem Jahr IFA NEXT, die Innovationen aller Art zeigen wird. Hier kommen Startups, Forschungslabors und Unternehmen zusammen, die das globale Know how der Zukunft in Technik, Business und Lifestyle darstellen.

 

„Die IFA bietet wieder eine Flut an Innovationen und Neuheiten. Bei IFA NEXT wird ganz besonders sichtbar, was Consumer und Home Electronics seit Jahren auszeichnet: Kreativität gepaart mit Innovationsgeist“, sagte Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung, CEO Messe Berlin.

 

Forscher, Entwickler, Startups und auch Installateure präsentieren in Halle 26 viele digitale Innovationen, die das Leben der Kosumenten verändern, aber auch erleichtern werden. „Damit wird die IFA zum größten digitalen Event Europas“, so Jens Heithecker, IFA Executive Director.

 

„Die Produkte und Märkte der Home Appliances und Consumer Electronics wachsen mehr und mehr zusammen. Die IFA hat diesen Trend in einzigartiger Weise bereits frühzeitig erkannt und erfolgreich umgesetzt. So können wir zur IFA 2017 bereits die zehnte Ausgabe der Home Appliances feiern. Mit dieser zielgruppengerechten Ausrichtung wurde und wird die IFA ihrer Rolle als Plattform beider Segmente beispielhaft gerecht. Keine andere Messe erfüllt die Anforderungen der führenden Marken der beteiligten Industrie, des Handels, der Konsumenten und der Medien derart umfänglich. Dies begründet den stetigen Erfolg der IFA, der sich beispielsweise in einem kontinuierlich steigenden Ordervolumen von zuletzt mehr als 4,5 Milliarden Euro widerspiegelt“, erklärte Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu Consumer & Home Electronics GmbH.

 

Bereits im Jahr 2008 zeigte die Home Appliances in vier Hallen ihre Produkte. Inzwischen hat sich die Ausstellerzahl in diesem Bereich verdreifacht, so dass nunmehr elf Hallen belegt werden.

 

Nur für Händler und Einkäufer ist die IFA Global Markets in der STATION Berlin am Gleisdreieck geöffnet. Hier kommen Zulieferer, Komponenten-Hersteller und Partner der CE- und Home Appliances-Branche zusammen. Die STATION Berlin ist vom 3. bis 6. September nur für die Fachbesucher geöffnet. Zwischen IFA Global Markets und dem IFA Messegelände gibt es einen kostenfreien Shuttle Service.

 

Der Sommergarten der Messe Berlin bildet auch in diesem Jahr wieder die Kulisse für zahlreiche kulturelle Veranstaltungen. „Die IFA ist nicht nur der Hotspot für Techniktrends aus aller Welt, sondern auch Open-Air-Festival, Kulturmeile und Genussmesse – pures IFAtainment eben. Nirgendwo sonst können Sterneköche, Schauspieler, Sportler, Musiker und Prominente aus Medien und Politik in dieser Dichte hautnah und live erlebt werden“, führte Dirk Koslowski, IFA-Projektleiter, aus. Das IFA Eröffnungskonzert am 31. August 2017 findet um 18.30 Uhr mit 2Raumwohnung statt. Dieter Meier und Boris Blank von Yello holen damit das bekannteste und erfolgreichste deutsche Elektopop Duo als Gäste auf die Bühne.

 

Ein Beitrag für Medieninfo Berlin von Edelgard Richter / Dela Press