Sächsische Weinstrasse 2024 Teil III

Die letzte Teilstrecke führt von Dresden über Pillnitz nach Pirna. Auf der idyllischen Elbestrasse nähern wir uns dem Weinbau Lutz Müller. Seinen Hofladen und Weinkeller erreichen wir über die Einfahrt zum Schloß Albrechtsberg. Das preußische Anwesen mit wechselvoller Geschichte wird heute als Veranstaltungsort genutzt. Müllers Weingut steht für Dresdner Weine der exklusiven Lagen „Dresdner Elbhänge“ und „Pillnitzer königlicher Weinberg“. Der

» Weiterlesen

Kant in Lüneburg

Für die Jahresfahrt des Deutsch-Russischen Forums hatten die Vereinsplaner wieder eine gute Idee: Ziel Lüneburg mit der Sonderausstellung „Immanuel Kant 300. Ein Leben in Königsberg“. Gleich vorweg: Die historische Schau im Ostpreußischen Landesmuseum hat unsere Erwartungen übertroffen. Dr. Reinhard Dahlhaus führte kompetent und detailliert durch Leben und Werk des vor 300 Jahren geborenen berühmten Philosophen und Aufklärers. Allerdings steht in

» Weiterlesen

Sächsische Weinstrasse 2024  Teil II                           

   Die Weinroute schlängelt sich durch die schönsten, sonnenverwöhnten Abschnitte des Elbtals zwischen Diesbar-Seußlitz und Pirna. Zwar erst 1992 neu kreiert, ist sie Jahrhunderte alt. Ihre Geschichte reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Das konnten wir bei der Fortsetzung unserer Reise mit Schwerpunkt Radebeul spüren.                  Strecke Weinstrasse Weinbauverband Sachsen  Ein erster Stop führt uns zum WeinErlebnishof „Peterkeller“ in Weinböhla. Von hier

» Weiterlesen

Sächsische Weinstrasse 2024      Teil I    

Sie führt 55 km im Elbtal durch das einzige Weinbaugebiet in Sachsen von Diesbar-Seußlitz bis Pirna. Für die Elbweindörfer sind die Hauptsorten: Müller-Thurgau, Weißburgunder, Traminer, Riesling und Ruländer. Erst seit jüngster Zeit werden Scheurebe und Kerner angebaut. Die Rebflächen werden von rund 1400 Winzern bewirtschaftet, der Großteil von ihnen sind Kleinwinzer. Wir haben einige besucht.             Wegmarke Weinstrasse  Weinbergpanorama mit Elbe

» Weiterlesen

Familien-Ausflug: Bürgerpark – Berlin Pankow

Mit rund 12 ha ist es der größte Park des Bezirks und einer der sehenswertesten in Berlin. Er entstand 1856 als Privatbesitz und befindet sich seit 1907 in kommunalem Eigentum. Wechselvolle Perioden hat er durchlebt und blieb doch fast unberührt von allen historischen Etappen. Ein Besuchermagnet und Liebling der Gärtner gleichermaßen – zu allen Zeiten. Das große Eingangstor an der

» Weiterlesen

Kunst im Trafoturm

Im Oderbruch wächst nicht nur das begehrte Bio-Gemüse. Brandenburger Künstler haben jot w.d. die kleinste Galerie der Welt gestaltet: In alten Transformatorenhäuschen. Wir haben sie im Landkreis MOL entdeckt; in Regenmantel und in Reitwein. Seit 2012 zeigt der Verein KunstRegen e.V.  Kunst dort, wo sie niemand vermutet: Abseits der großen Kulturpfade und Kunsttempel, an einsamen Orten, in der Natur. Beide Trafotürme

» Weiterlesen

Europa-Park ist auch 2024 Kundenliebling unter den Freizeitparks

Der Europa-Park wurde von der Zeitschrift „Focus Money“ als „Kundenliebling 2024“ in der Kategorie Themen- und Freizeitparks ausgezeichnet. Mit der höchstmöglichen Wertung von 100 Punkten setzt sich das Familienunternehmen als Branchensieger wie schon in den vergangenen Jahren von allen anderen deutschen Freizeitparks ab. Zum elften Mal hat DEUTSCHLAND TEST gemeinsam mit dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) die Beliebtheit

» Weiterlesen
1 2 3 31